So, eine Erneuerung diese Seite war dringend notwendig. Ich hoffe sie gefällt euch und freue mich über Feedback. 

info@andrea-koehler.de

(8.12.2016)




Webseite unserer Inititative Bedingungsloses Grundeinkommen Ortenau:

www.ig-bgo.de

(7.12.2013)

Bedingunglsoses Grundeinkommen

Inzwischen hat sich einiges getan. Zum Grundeinkommen (siehe erste Gedanken unten, nach einer Veranstaltung mit Götz Werner) haben uns zu einer Interessengemeinschaft (IG BGO, Interessengemeinschaft Bedingungloses Grundeinkommen Ortenau) zusammen getan und schon einige erfolgreiche Veranstaltungen für Offenburg organisiert. (Susanne Wiest, Daniel Häni, André Presse) Wir treffen uns wieder am Dienstag, den 7. Mai um 19 Uhr im Stadtteilbüro Oststadt, Hindenburgstraße, (gegenüber vom Gericht) Wer mitmachen möchte, ist herzlich eingeladen. Wer über unsere Aktivitäten und wichtige Informationen zum Grundeinkommen benachrichtigt werden möchte, melde sich bitte hier: IGBGO@gmx.de

(1.5.2013)


Stille und Vergebung

Ein 2 1/2 tägiges Seminar mit Andesha Zippelt,Trainerin der Wunderschule und Gayan Andrea Köhler, vom 7.-9. Dezember 2012 in Offenburg

Stille bringt dich in Verbindung mit deinem Ursprung, Vergebung heilt die Wunden die dich daran hindern.

Zeit für dich, in Stille, für heilsame Begegnungen und Erfahrungen, in Aufstellungen, Vergebungsübungen, und mit kreativen Elementen.

"Kein Lehrer, keine äußere Autorität kann uns die Wahrheit ersetzen oder nehmen, die in uns wohnt. Am Ende werden wir erkennen, daß allein unser Herz die reine Wahrheit und das untrügliche Einfühlunsgsvermögen bringt, nach denen wir so lange gesucht haben."

Jack Kornfield

Interesse? Ruf mich an, oder schicke mir eine E-Mail, ich sende dir gerne den Flyer!         hier

(2.12.2012)

                                       

Tanzlust am 16. März 19 Uhr im Familienzentrum Innenstadt 

Zum "Warm Up" zwischen 19 und 20 Uhr leite ich die Herz-Chakra-Meditation an, bitte Decke mitbringen.Die Stille-Meditation bei mir fällt an diesem Freitag daher aus!

(10.3.2012)


Offenburger Gruppe zum Grundeinkommen.

Wer Interesse an Infos hat oder teilnehmen möchte, bitte bei mir melden. kontakt

(10.3.2012)



Gedanken zum bedingunglosen Grundeinkommen

Ich war auf einem Vortrag des DM-Vorstands Götz Werner. Der Vortrag war sehr gut. Ein brillianter Redner. Manche meinten er hätte nicht erklärt wie das bedingungslose Grundeinkommen zu finanzieren sei, aber mein Eindruck war, er wollte die Vision, die Utopie in unsere Herzen pflanzen. Nach dem Motto:

"Wenn du ein Schiff bauen willst, dann trommle nicht Männer zusammen um Holz zu beschaffen, Aufgaben zu vergeben und die Arbeit einzuteilen, sondern lehre die Männer die Sehnsucht nach dem weiten, endlosen Meer." Antoine de Saint-Exupery

Das ist ihm gelungen, bei mir zumindest. Ich habe die nächsten Tage im Internet recherchiert. Bin auf Zahlen gestoßen. 2500 Franken in der Schweiz, 1500 Euro in Deutschland. (Wie das finanziert werden könnte, wird im Internet erklärt) Und Bilder sah ich. Wie Menschen, die fürs Grundeinkommen gehen, anderen eine Krone aufgesetzt haben: "Stell dir vor du bist die Königin/der König in deinem Leben!"

Stell dir vor du bekommt 1500Euro, jeden Monat, einfach so, weil du da bist! Das wäre doch wirklich Gleichheit und Freiheit für Alle. Das ist gelebte Demokratie. Niemand ist schlechter als ein Anderer. Nicht 1000 Euro zum grad so überleben, nein 1500 Euro, was für ein Luxus!

Aber dann, die Stimmen: die ich immer wieder höre: "Was jeder??? Auch die, die nichts leisten?????" Jede/r macht sich sofort Sorgen um die Anderen anstatt sich zu überlegen: "Was würde ich tun wenn ich 1500 Euro jeden Monat auf meinem Konto hätte?" Wie Herr Werner sagte: "Ich bin ja gut, aber die Anderen?" ;-)

Ja, genau niemand würde unter schlechten Bedingungen arbeiten. Keine/r würde irgendetwas tun was keinen Spaß macht, zumindest nicht lange. Und wenn, dann nur um mehr Geld zu haben und wieder in Güter und Dienstleistungen zu investieren. Alle Arbeitgeber wären aufgerufen attraktive Arbeitsplätze zu schaffen, weil sonst Niemand kommt. ;-)

Herr Werner erklärte, dass der Mensch etwas sinnvolles tun, sich entwickeln möchte, das läge einfach in seiner Natur. Ich würde es jedem Menschen eingestehen auch nichts zu tun. Aber tiefer geschaut, hat auch dieses "Nichtstun" meistens einen Sinn. Erholung, Rückzug, Selbsterkenntnis, Ruhe, was auch immer. Wer beurteilt denn was ein sinnvolles Leben ist?

(10.2.2012)

Bin jetzt auch über Facebook zu erreichen:  www.facebook.com

(19.1.2012) 

Café-Treff, immer Dienstags, meist 16 Uhr,um sich kennenzulernen, sich auszutauschen,es sich einfach gut gehen zu lassen. Privat oder in netten Cafés in Offenburg. Anmeldung telefonisch, oder per E-Mail. kontakt

(12.1.2012)

                                              nach oben